Sponsor1 Sponsor2 Sponsor3 Sponsor4 Sponsor5 Sponsor6 Sponsor7 Sponsor8
Home | Presse | Archiv 2010/11 | September 2010 | Damen II: Neuer Trainer, altes Ziel - 14.9.2010

Damen II: Neuer Trainer, altes Ziel - 14.9.2010

Wasserburger Regionalligateam will wieder ganz vorne mitspielen

Neue Besen kehren gut – dieses Motto will sich Mihael Zovko nicht zu eigen machen. Im Gegenteil, der neue Trainer des Wasserburger Regionalligateams und der U17-Nachwuchsbundesligamannschaft will die sehr erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers Rüdiger Wichote fortsetzen. Wichote konzentriert sich auf seinen Aufgabe als Auswahltrainer beim Bayerischen Basketballverband und gab seinen Trainerjob in Wasserburg auf. Zovko, der die Damenmannschaft der Münchner Hochschulen heuer zur deutschen Meisterschaft geführt hat, stellte über Verena Stürmlinger den Kontakt zum TSV her – dann ging es ziemlich schnell.

„Er ist zwar jung, aber wahnsinnig engagiert, weiß sehr viel über Basketball und hatte einen sehr guten Lehrmeister“, meint Abteilungsleiterin Gabi Brei. „Ich hoffe, dass Mihael unsere Nachwuchsspielerinnen auf ein noch höheres Niveau führen kann.“ Der 28-jährige Zovko, dessen Eltern aus Kroatien stammen, trainierte beim MTSV Schwabing jahrelang unter U20-Nationalcoach Bastian Wernthaler, „von dem ich sicher viel übernommen habe“. Schon 1997 stieg der geborene Münchner als Coach für verschiedene Jugendteams bei seinem Heimatclub Schwabing ein. Nach dem Abschluss des Sportstudiums wollte er unbedingt „was im Verein mit Jugendlichen machen. Es sollte schon ambitioniert sein. Die Verbindung Schule und Verein hier in Wasserburg ist für mich jetzt optimal.“ Zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Basketballtrainer gibt Zovko ab sofort 20 Stunden Sportunterricht am Luitpoldgymnasium. Trainer Mihael Zovko

„Bei einem Verein wie Wasserburg zwei so wichtige Teams zu betreuen ist eine große Herausforderung. Natürlich wollen wir so gut wie möglich abschneiden, abgesehen von den Ergebnissen ist mindestens genauso wichtig, dass der Nachwuchs besser wird.“ Deshalb steht die U17 derzeit viermal pro Woche in der Halle, das Regionalligateam mindestens dreimal. Zovko verlangt viel von seinen Damen, die Einheiten sind „intensiv“ und immer darauf ausgelegt den Teamgeist zu fördern. Das gegenseitige Kennenlernen steht derzeit noch im Vordergrund, Zovko hält nichts davon, die Teams in ein starres Konzept zu pressen. Stärken und Schwächen müssten analysiert und dann darauf reagiert werden. „Insgesamt sehe ich aber sehr viel Potential, in der Regionalliga wollen wir natürlich ganz vorne mitspielen. Da wir nicht wissen, wie die Konkurrenz aufgestellt ist, fällt es schwer eine Aussage über die Favoritenrolle zu treffen.“

Im Vorjahr war Wasserburg ganz knapp am Aufstieg in die zweite Liga gescheitert, heuer könnte es tatsächlich klappen, denn vier Abgängen stehen namhafte und starke Neuzugänge gegenüber. Gusti Reiser (Bad Aibling), Julia Köppl, Steffi Diller und Doris Lehner (alle Auslandsstudium) sind gegangen, neu sind die beiden Rückkehrerinnen Evelyn Walters (Promotion an TU München) und Sefa Reiser, die US-Amerikanerin Brigid Mulroy, sowie die Zwillinge Franziska und Katharina Lang, die in Wasserburg eine bessere Perspektive sehen als bei ihrem Heimatclub Bad Aibling. Katharina Lang ist nach einem Kreuzbandriss allerdings noch in der Rehabilitation. Dazu kommt der Stamm der letztjährigen Mannschaft, der teilweise noch in der U19 spielt, so dass Zovko aus einem sehr breiten Kader schöpfen kann. „Das ist sehr gut so, die Damen müssen in jedem Training um Stammplätze und Spielzeiten kämpfen. Für die Entwicklung jeder einzelnen ist das nur von Vorteil.“

Was die Regionalligadamen schon drauf haben, davon können sich alle Basketballfans am Samstag selbst überzeugen. Anlässlich des Internationalen Jubiläumsturniers in der Badria-Halle ist für 16 Uhr ein Testspiel abgesetzt. Ursprünglich gegen den Zweitligisten Germering, der aber kurzfristig wegen Personalproblemen absagte. Der neue Gegner steht noch nicht fest.

Der Regionalligakader:
Anna Burger, Lisa Ertl, Helena Freiberger, Katharina Gröger, Sabrina Gröger, Bettina Hainzlschmid, Karoliina Hartmann, Katriina Hartmann, Aylin Kayi, Franziska Lang, Katharina Lang, Brigid Mulroy, Sefa Reiser, Anja Sattler, Karin Schübel, Sarah Waldinger, Julia Wallner, Eve Walters.

Abteilung
Kontakt Presse Forum Abteilung Sponsoren Tabellen&Termine Spielerinnen