Sponsor1 Sponsor2 Sponsor3 Sponsor4 Sponsor5 Sponsor6 Sponsor7 Sponsor8
Home | Forum |  | Heimspiel gegen Herne

Heimspiel gegen Herne

Beitrag

Autor jura_f70@gmx.de
Erstellt 31.10.10

Zur Diskussion...aus dem damen-bb-forum:.."Naja Wasserburg hätte es sich ja fast selber versaut, zumindestens das Trainer Team. Wenn man ganz ehrlich ist wurde sehr schlecht gewechselt nach der Halbzeit und man hat lange gebraucht um Frau Hightower wieder zurück zu bringen. Und wie ich schon in der Wechselbörse geschrieben habe, Frau Holmes sollte unbedingt auf der 3 spielen, da sie schön von oben reinziehen kann bei so einer Hammer Athletik und das sie Frau Terzic verteidigen musste war auch nie so der Knaller, da habe ich mich schon gefragt wann die Trainer reagieren. Was meint Ihr dazu???

Beitrag

Autor fan@wbg.de
Erstellt 01.11.10

Abgesehen davon, dass es die Deutschen-Regelung nicht immer so leicht macht, zu wechseln: Ich hab das ewige Trainer-Bloßstellen langsam ziemlich satt. Hansi und Wanda können ja schlecht selbst aufs Parkett gehen und wenn das was sie vorgeben nicht umgesetzt wird können sies auch nicht ändern. Ich denke, wir konnten gestern in der ersten Halbzeit alle sehen, wozu diese Mannschaft fähig ist. Wenn das mal über alle vier Viertel läuft brauchen wir uns keine Sorgen mehr zu machen. Und diese Startschwiergikeiten sollten wir inzwischen gewohnt sein... ;-)

Beitrag

Autor fanvonDiana@web.de
Erstellt 01.11.10

was hat denn eine sachlich vorgetragene Kritik mit Bloßstellen zu tun. Selbstkritik bei den Trainern findet in den offiziellen Veröffentlichungen ja sowieso nicht statt.

Abgesehen davon, liegt Jura absolut richtig, denn durch die verfehlte Aufstellung nach der Halbzeit wurde der Spielfluß bei Wasserburg beendet und Herne und vor allem Terzic wieder ins Spiel zurückgebracht. Oft ist es dann schwierig, durch dann korrigierendes Einwechseln das Spiel wieder in die alte Bahn zurückzuführen.

Ich persönlich halte ohnehin, auch auf Grund eigener Erfahrung, zwei gleichberechtigte Coaches für ein Unding und für die Mannschaftsentwicklung nicht förderlich. Mal sehen wie lange das noch praktiziert wird.

Beitrag

Autor jura_f70@gmx.de
Erstellt 01.11.10

Wohlgemerkt: oben zitierter Auszug aus dem damen-bb-news Forum stammt nicht von mir, sondern von einem Fan eines anderen Teams, der die Liveübertragung aus Wasserburg gesehen hat.

Beitrag

Autor farriershome@vodafone.de
Erstellt 01.11.10

ich war auch nur bis zur halbzeit begeistert, ja fast aus dem häuschen, ob der spielerischen leistung. als in der zweiten halbzeit aber herne auf zone umstellte, terzic kaum gedeckt werden konnte, geschweige denn wie in der ersten hz, nach reschts gedrückt wurde, ging bei uns wieder mal gar nix. einzelunternehmen aus der mitte heraus sind für eine mannschaft wie herne mit links zu kontern. da muß mehr team her, aber das wird gar nicht so leicht, bei 2 neuen. andererseits bringen die neuen auch frischen wind, schnell sind sie zumindest. und zum gleichberechtigten trainerpaar: ein! trainer sollte zumindest coachen und nicht ständig auf dem stühlchen sitzen, wer das macht ist dem team egal, sie wollen nur sehen, daß der trainer auch am spielfeld hinter der mannschaft steht...

Beitrag

Autor jura_f70@gmx.de
Erstellt 01.11.10

@farriershome@vodafone.de Guter Beitrag, Du sprichst mir aus der Seele! Trainer/Coach meint:..."Verwendungen des Wortes fanden im Sport statt. Dort ist der Coach nicht nur Trainer der sportlichen Fertigkeiten, sondern darüber hinaus zielorientierter Begleiter und Motivator." Das sagt doch alles...Bitte Wanda, bitte Hansi...geht an die Linie und verausgabt Euch dort...!Ich weiss, es werden jetzt wieder kritische Stimmen laut, aber aus meiner Trainererfahrung weiss ich, das hilft dem Team ungemein. Aber ich weiss auch, es ist nicht jedermanns Sache, an der Aussenlinie den Hampelmann zu machen....Trotzdem glaube ich, dass dieses Team - wenn es so zusammenbleibt - wieder um den Titel mitspielen wird!!!

Abteilung
Kontakt Presse Forum Abteilung Sponsoren Tabellen&Termine Spielerinnen